Kastilien Zentralspanien
Madrid
Kastilien
Extremadura
Schweiz
Graubünden + Wallis
Bergell
Engadin
Rätikon
Via Spluga
Wallis
Oldies but Goldies Reisearchiv
frühere Kulturreisen
frühere Aktivreisen

Galizien Paradores

Beschreibung der Paradores in Galizien

Wir erstellen für Sie Ihre individuelle Paradores-Rundreise, ganz nach Ihren Vorstellungen. Profitieren Sie von unserem know-how über die vielen Besichtigungsmöglichkeiten, Aktivitäten und gastronomischen Highlights.

 

Sonderaktion Goldene Tage: Ab dem Alter von 55 Jahren...

Ab dem Alter von 55 kommen Sie in den Genuss von 30% Ermäßigung auf den offiziellen Tarif für jeden Zimmertyp bei Übernachtungen mit Frühstück, wobei das Frühstück obligatorisch ist.
Außerdem profitiert auch Ihre Begleitung von dieser Ermäßigung, auch wenn sie jünger sein sollte; vorausgesetzt es wurde für sie im gleichen Zimmer gebucht.
Allgemeine Bedingungen:
- Dieses Angebot ist an eine beschränkte Anzahl zur Verfügung stehender Gästezimmer gebunden. Zu Jahreszeiten mit einer starken Nachfrage, verringert sich das Angebot an freien Gästezimmern erheblich.
- Um von diesem Angebot profitieren zu können, ist es unbedingt erforderlich, vor der Ankunft im Parador das Angebot unter speziellem Hinweis auf dieses gebucht zu haben.
- Dieses Angebot gilt nicht gemeinsam mit anderen Ermäßigungen oder und anderen Sonderpreisen und ist an eine bestimmte Anzahl Gästezimmer gebunden.
- Die vorliegenden Bedingungen für die Geltung unterliegen möglichen Änderungen, ohne dass auf diese zuvor hingewiesen worden sein muss.
- Das Angebot gilt nicht für Gruppen.

Zur 80 jährigen Geschichte der Paradores

Im Jahre 1910 erteilte die Regierung dem Marquis de la Vega Inclán den Projektauftrag, eine Hotelstruktur zu schaffen, die es zu jener Zeit in Spanien praktisch nicht gab. Die Hotels sollten den Ausflüglern Unterkunft bieten und das Bild Spaniens im Ausland fördern.
Im Jahre 1926 veranlasste De la Vega Inclán im Rahmen dieses Projektes aus der 1911 geschaffenen Königlichen Fremdenverkehrsverwaltung heraus den Bau einer Unterkunft in der Sierra de Gredos, um die Wunder der Landschaft dieser Gegend für den Tourismus zu öffnen. König Alfons XIII war von der Idee begeistert und wählte höchstselbst den Standort aus. Im August desselben Jahres wurde mit den Bauarbeiten begonnen, die am 9. Oktober 1928 mit der feierlichen Eröffnung durch den Monarchen ihren Abschluss fanden. So war das erste Haus der späteren Gruppe Paradores de España, der Parador Gredos, entstanden. Nach Eröffnung dieser ersten Einrichtung wurde der „Ausschuss der Paradore und Gasthäuser des Reiches“ gegründet. Die Bestrebungen gingen dahin, die ursprüngliche Idee zu verfeinern und sich ausgewählter kunstgeschichtlicher Denkmäler und Landschaften von besonderer natürlicher Schönheit für die Einrichtung neuer Paradore zu bedienen. Die Konjunktur der goldenen zwanziger Jahre, der Erfolg des ersten Hotels und die bevorstehende Iberoamerika-Ausstellung festigten das Projekt und ermutigten den Bau neuer Paradore, sowohl in denkmalgeschützten Gebäuden als auch in Neubauten, unter anderen in Oropesa (1930), Úbeda (1930), Ciudad Rodrigo (1931) oder Mérida (1933). Zeitgleich wurden die ersten in das Netzwerk integrierten Unterkünfte für Motortouristen eröffnet, wie Manzanares (1932), Bailén (1933) oder Benicarló (1935). Über die Jahre breiteten sich die Paradore über das gesamte Gebiet Spaniens aus. Diese Zeit war geprägt durch die Entwicklung von Infrastrukturbauten wie Straßen, Eisenbahnen, Flughäfen, Häfen …
Der Bürgerkrieg brachte natürlich nicht nur eine Stagnation, sondern einen Rückschritt für den Fremdenverkehr. Einige der Gasthäuser der Gruppe wurden beschädigt oder als Lazarette benutzt, doch nach Kriegsende wurde die Idee erneut aufgegriffen. Mit neuem Schwung wurden die bestehenden Paradore restauriert und wiedereröffnet. In der Zeit nach dem Bürgerkrieg wurden Paradore mit unterschiedlichen Zielsetzungen geschaffen, unter anderem, um als Kulissen zur Erinnerung an die bedeutendsten Ereignisse des Bürgerkrieges zu dienen, wie im Falle des Parador Andujar oder mit dem Ziel, die touristischen Attraktionen Spaniens zu fördern. Die Adaptierung des Klosters San Francisco in Granada, mitten im Alhambragelände gelegen, fand in dieser Zeit statt (1945). Heute zählt es zu den attraktivsten Paradoren.
In den 1960er Jahren, zeitgleich mit der beeindruckenden Entwicklung Spaniens als Touristenziel, wuchs die Gruppe von 40 auf 83 Paradore. In jener Zeit waren Paradore Schauplätze für so bedeutende Ereignisse wie die Erarbeitung eines Verfassungsentwurfes im Parador Gredos (1978), die Unterzeichnung des Vorprojektes für eine Satzung Kataloniens im Parador Vic (1978) oder die Unterzeichnung der autonomen Satzung Andalusiens in Carmona (1980). Aber auch Neueröffnungen fanden statt.
Während des vergangenen Jahrzehnts verknüpfte Paradores Tradition mit Fortschritt: man setzt eindeutig auf Umweltbewusstsein, erhebliche Investitionen in die Renovierung der Häuser, Entwicklung von Initiativen auf den Gebieten Forschung und Entwicklung, Einführung neuer Technologien und Stärkung der Qualität als wichtigste Voraussetzung für die von der Gruppe angebotenen Hotelleistungen.
 

Parador de Baiona (Provinz Pontevedra)

Parador de Baiona****
Regionaler Baustil

Auf der Monterreal-Landzunge gelegen, erhebt sich dieser Parador als eindrucksvoller Ausischtspunkt über den Atlantik. Bei dem Gebäude handelt es sich um eine Art mittelalterliche Festung am Meer, die von einer wehrhaften Mauer und einem Pinienwald umgeben ist.

Das Hotel verfügt über herrschaftlich elegante Räume mit vielen dekorativen Elementen vergangener Zeiten. Geräumige Zimmer, von denen viele eine wunderschöne Aussicht auf das Meer bieten, bilden ein grandioses Interieur.

Wolfsbarsch mit Schwertmuscheln in Soße aus Steckrübenknospen, Meeresfrüchteteller, die Tarta de Santiago (Torten) und die Filloas (dünne Pfannkuchenart) sind Bestandteil des weitgefächerten kulinarischen Schaufensters des Paradores.
 


Hotelinformation

  • Aufzug
  • Bar
  • Behindertengerechte Einrichtungen (Informieren Sie sich im Parador)
  • Entfernung zum Bahnhof: 22 km.
  • Entfernung zum Flughafen: 25 km.
  • Entfernung zum Hafen: 22 km.
  • Garage
  • Garten
  • Heizung
  • Internetzugang Frei in den Gemeinschaftsräumen
  • Klimaanlage
  • Kreditkarten
  • Laden
  • Parabolantenne
  • Parkplatz (ohne Überwachung, begrenzte Zahl an Parkplätzen)
  • Restaurant
  • Tagungsraum
  • Tiere nicht gestattet

 

Zimmer

  •     Barrierfreiedoppel : 2
  •     Betten: 244
  •     Canal plus
  •     Doppelzimmer: 102
  •     Doppelzimmer (Doppelbett): 13
  •     Minibar
  •     Safe
  •     Telefon im Zimmer
  •     TV
  •     Zimmer mit Salon: 5

 

Sonstige Einrichtungen

  •     Fitnessraum
  •     Jacuzzi
  •     Sauna
  •     Spielplatz
  •     Swimmingpool während der Saison
  •     Tennisplatz

 

DIE UMGEBUNG

Baiona.
        Cruceiro de la Santísima Trinidad.
        Virgen de la Roca, Nachbau der Kolumbuskaravelle 'La Pinta'.
Estelas-Inseln

Pontevedra (50 km.)

Vigo (20 km.)

Tui (25 km.)

Cíes-Inseln: Organisierte Überfahrten.

Portugal
        Valença do Minho (25 km.)
        Viana do Castelo (60 km.)

Parador de Cambados (Provinz Pontevedra)

Parador de Cambados****
Palast aus dem 17. JahrhundertI

Der ehemalige Pazo (Herrensitz) von Bazán liegt in der grünen Landschaft der Rias Baixas, genauer gesagt, in der Ría de Arousa. Dichte Pinienwälder, Strände, Buchten und zahlreiche Herrenhäuser säumen die galizische Küste. Das Hotel liegt im Zentrum des kleinen Dorfes Cambados, nicht weit von der Insel Toxa entfernt und verfügt über einen einladenden Innenhof, in dem die Säulengänge und der Brunnen zum Verweilen einladen.

Die Zimmer sind angenehm und hell, mit bequemen Möbeln ausgestattet, die mit den steinernen Säulen, Decken und hölzernen Balken in den übrigen Räumen harmonieren. Erwähnenswert sind auch der Garten und ein Swimmingpool.

Das Restaurant bietet die regionalen Produkte wie Herzmuschelpastete, Seezunge in Albariñosoße und die Meeresfrüchte.


Hotelinformation

  • Aufzug
  • Bar
  • Behindertengerechte Einrichtungen (Informieren Sie sich im Parador)
  • Entfernung zum Bahnhof: 11 km.
  • Entfernung zum Flughafen: 70 km.
  • Entfernung zum Hafen: 1 km.
  • Garten
  • Heizung
  • Internetzugang Frei in den Gemeinschaftsräumen
  • Klimaanlage
  • Kreditkarten
  • Laden
  • Parabolantenne
  • Parkplatz (ohne Überwachung, begrenzte Zahl an Parkplätzen)
  • Restaurant
  • Tagungsraum
  • Tiere nicht gestattet

 

Zimmer

  •     Barrierfreiedoppel : 2
  •     Betten: 116
  •     Canal plus
  •     Doppelzimmer: 44
  •     Doppelzimmer (Doppelbett): 11
  •     Minibar
  •     Safe
  •     Telefon im Zimmer
  •     TV
  •     Zimmer mit Salon: 1


Sonstige Einrichtungen

  •     Swimmingpool während der Saison
  •     Tennisplatz

 

DIE UMGEBUNG

Cambados
        Herrensitze.
        Altstadt.

O Grove-Isla de A Toxa (22 km.)

Pontevedra (30 km.)

Vigo (63 km.)

Vilagarcía de Arousa (11 km.)

Parador de Ferrol (A Coruña)

Parador de Ferrol***
Herrschaftshaus mit maritimem Flair

Das Hotel befindet sich im Zentrum dieser alten Hafenstadt. Seine Gestaltung mit verglasten Erkern und sein eigentümlich maritimes Flair spiegeln das Wesen eines galizischen Herrschaftshauses wieder. Gegenstände aus der Seefahrt bestimmen die Gestaltung des Interieurs.

Die geräumigen Zimmer sind in Ocker- und dunklen Farbtönen gehalten. Einige der Zimmer bieten mit ihren Erkern und Balkonen herrliche Ausblicke auf den Hafen.

Das Restaurant bietet eine breite und abwechslungsreiche Auswahl der galizischen Küche. Deren wichtigste Vertreter sind Pulpo a la mugardesa (Oktopus), Rape a la coruñesa (Seeteufel) und Sopa ferrolana (Suppe). Mit Recht führt die typische Torte Tarta de Ferrol die Dessertkarte an.


Hotelinformation

  • Aufzug
  • Bar
  • Behindertengerechte Einrichtungen (Informieren Sie sich im Parador)
  • Entfernung zum Bahnhof: 0,5 km.
  • Entfernung zum Flughafen: 50 km.
  • Entfernung zum Hafen: 0,3 km.
  • Heizung
  • Klimaanlage
  • Kreditkarten
  • Laden
  • Parabolantenne
  • Restaurant
  • Tagungsraum
  • Tiere nicht gestattet


 

Zimmer

  •     Barrierfreiedoppel : 1
  •     Betten: 67
  •     Canal plus
  •     Doppelzimmer: 24
  •     Doppelzimmer (Doppelbett): 5
  •     Einzelzimmer: 5
  •     Minibar
  •     Safe
  •     Telefon im Zimmer
  •     Zimmer mit Salon: 1

 

DIE UMGEBUNG

Ferrol.

Strände.
        Doñinos (8-10 km.)
        Cobas (8-10 km.)
        Valdoviño (8-10 km.)

Ermita de Chanteiro (12 km.)

Kloster in Caaveiro (26 km.)

Pontedeume (16 km.)

Parador de Monforte de Lemos (Lugo)

Parador de Montforte de Lemos****
Benediktinerkloster aus dem 17. Jahrhundert.

Der Parador von Lemos befindet sich in einem historischen Komplex aus dem 17. Jahrhundert. Das ehemalige Kloster der Benediktiner ist ein reizvoller Ort, um hier zu übernachten.  Das heutige Gebäude wurde im 17. Jahrhundert im klassizistischen Stil errichtet, wobei der Klosterhof heute das Herz dieses Paradores ausmacht.

 

Hotelinformation

  • Bar
  • Behindertengerechte Einrichtungen (Informieren Sie sich im Parador)
  • Entfernung zum Bahnhof: 1 km.
  • Entfernung zum Flughafen: 125 km.
  • Entfernung zum Hafen: 136 km.
  • Garage
  • Garten
  • Heizung
  • Internetzugang Frei in den Gemeinschaftsräumen
  • Klimaanlage
  • Kreditkarten
  • Parkplatz (ohne Überwachung, begrenzte Zahl an Parkplätzen)
  • Restaurant
  • Tagungsraum

 

Zimmer

  •     Barrierfreiedoppel : 1
  •     Betten: 100
  •     Doppelzimmer: 37
  •     Doppelzimmer (Doppelbett): 5
  •     Duplex: 3
  •     Minibar
  •     Safe
  •     Telefon im Zimmer
  •     TV
  •     Zimmer mit Salon: 4

 

DIE UMGEBUNG   

  •     Fitnessraum
  •     Jacuzzi
  •     Swimmingpool während der Saison
Parador de Pontevedra (Pontevedra)

Parador de Pontevedra****
Renaissance-Palast aus dem 16. Jahrhundert

Der Parador befindet sich im ehemaligen Palast der Grafen von Maceda, in der Altstadt von Pontevedra. Vornehm, herrschaftlich und berühmt ist das Gebäude, das über gemütliche Zimmer mit Gartenblick verfügt.

 

Hotelinformation

  • Aufzug
  • Bar
  • Entfernung zum Bahnhof: 2 km.
  • Entfernung zum Flughafen: 28 km.
  • Entfernung zum Hafen: 6 km.
  • Heizung
  • Klimaanlage
  • Kreditkarten
  • Laden
  • Parabolantenne
  • Parkplatz (ohne Überwachung, begrenzte Zahl an Parkplätzen)
  • Restaurant
  • Tagungsraum
  • Tiere nicht gestattet

 

Zimmer   

  •     Betten: 91
  •     Canal plus
  •     Doppelzimmer: 30
  •     Doppelzimmer (Doppelbett): 11
  •     Einzelzimmer: 3
  •     Minibar
  •     Safe
  •     Telefon im Zimmer
  •     TV
  •     Zimmer mit Salon: 2
  •     Zimmer Vierbettzimmer: 1

 

DIE UMGEBUNG

Pontevedra.
      
Klösters.
        Klöster von Lérez (3 km.)
        Klöster von Poio (5 km.)

Lanzada (28 km.)

Strand von Sanxenxo (18 km.)

Vigo (24 km.)

Parador de Ribadeo (Lugo)

Parador de Ribadeo****
Moderne regionale Architektur

Das Hotel befindet an der Mündung des Flusses Ribadeo an der asturischen Küste, seit jeher Ort  der Fischer und Menschen, die das Meer lieben. die Lage dieses Paradores ist einzigartig. Hier haben Sie Ausblicke auf die Ria des Ribadeo sowie auf die asturischen Dörfer an den gegenüberliegenden Ufern.

Das Innere des Hotels ist vornehmlich im marinen Stil gehalten, wobei  Anmut und Eleganz nicht fehlen. Die Zimmer sind gemütlich und komfortabel und einige davon bieten ebenfalls fantastische Panoramablicke.

Das Restaurant bietet aus der traditionellen galicischen Küche Gerichte wie Empanada (Teigtaschen), Lacón (Vorderschinken), Meeresfrüchte und galicische Fleischbrühen an.

 

Hotelinformation

  • Aufzug
  • Bar
  • Behindertengerechte Einrichtungen (Informieren Sie sich im Parador)
  • Drahtloser Internetzugang - Wi-Fi. Frei
  • Entfernung zum Bahnhof: 0,5 km.
  • Entfernung zum Flughafen: 120 km.
  • Entfernung zum Hafen: 1 km.
  • Garage
  • Garten
  • Heizung
  • Klimaanlage im Speisesaal
  • Klimaanlage in den Sälen
  • Kreditkarten
  • Parkplatz (ohne Überwachung, begrenzte Zahl an Parkplätzen)
  • Restaurant
  • Safe an der Rezeption
  • Tagungsraum
  • Tiere nicht gestattet

 

Zimmer

  •     Barrierfreiedoppel : 1
  •     Betten: 91
  •     Canal plus
  •     Doppelzimmer: 37
  •     Doppelzimmer (Doppelbett): 4
  •     Duplex: 2
  •     Einzelzimmer: 3
  •     Minibar
  •     Telefon im Zimmer
  •     TV
  •     Zimmer mit Salon: 2

 

DIE UMGEBUNG

Ribadeo.

Castropol (15 km.)

Völkerkundlicher Komplex in Teixois (29 km.)

Figueras (5 km.)

Strand Las Catedrales (10 km.)

Parador de Santiago de Compostela

Parador Museo Hostal dos Reis Católicos Santiago de Compostela*****
Königliches Hospiz und Pilgerherberge aus dem 15. Jahrhundert

Mischung aus Geschichte, Kunst und Tradition; Traum der Pilger und Symbol von Santiago. - Das Hotel dos Reis Católicos auf der Plaza do Obradoiro bildet zusammen mit der Kathedrale einen zauberhaften goldenen Winkel, der die Schönheit einer der meist besuchten Städte der Welt prägt.

Das Hotel, das 1499 als Königliches Krankenhaus gegründet wurde, um die zahlreichen Wanderer aufzunehmen, die nach Santiago strebten, lädt auch heute noch den Reisenden ein, diese sowohl weltoffene als auch faszinierende Stadt zu genießen.

Das Hotel, das als das älteste der Welt gilt, ist auch eines der luxuriösesten und schönsten. Es besitzt vier Kreuzgänge von einer großartigen Schönheit, eindrucksvollen Zimmern und einem luxuriösem Speisesaal, der Fisch und Fleischgerichte nach galizischer Art anbietet, abgesehen von den klassischen (Crêpes mit Äpfeln und Karamellcreme).

 

Hotelinformation

  • Aufzug
  • Bar
  • Drahtloser Internetzugang - Wi-Fi. Frei
  • Entfernung zum Bahnhof: 3 km.
  • Entfernung zum Flughafen: 15 km.
  • Entfernung zum Hafen: 70 km.
  • Garage
  • Heizung
  • Klimaanlage in den Sälen
  • Laden
  • Parabolantenne
  • Restaurant
  • Tagungsraum
  • Tiere nicht gestattet

 

Zimmer

  •     Barrierfreiedoppel : 1
  •     Betten: 262
  •     Canal plus
  •     Doppelzimmer: 105
  •     Doppelzimmer (Doppelbett): 14
  •     Einzelzimmer: 2
  •     Minibar
  •     Safe
  •     Telefon im Zimmer
  •     TV
  •     Zimmer mit Salon: 6

 

DIE UMGEBUNG

Santiago de Compostela

Finisterre y Costa do Morte (110 km.)

Vigo (100 km)

Portugal.

A Coruña (62 km.)     

Parador de Santo Estevo (Ourense)

Parador Museo de Santo Estevo****
Monasterio de San Estevo

Ehemaliges Kloster aus dem 10. Jahrhundert

Dieses Benediktiner-Kloster im Zentrum der Ribeira Sacra, einem Naturgebiet origineller Schönheit, wo die Flüsse Miño und Sil zusammenfließen, ist eines der klösterlichen Zentren von Galicien und heute eine seiner touristischen Empfehlungen. Das Bestehen des Klosters im 10. Jahrhundert ist bewiesen, die Gründung scheint auf das 6. und 7. Jahrhundert zurückzugehen. In diesem Kloster wechseln Stile von der Romantik bis zum Barock ab und drei Kreuzgänge beeindrucken (Romantik, Gotik und Renaissance). Das Gebäude wurde im Jahr 1923 zum Historischen Kunstdenkmal erklärt.

Das Hotel verfügt über 77 Zimmer, die sich über drei Kreuzgänge verschiedener Stile und Epochen verteilen. Die Zimmer beeindrucken wegen ihrer Unterschiedlichkeit. Einige davon mit beeindruckenden Aussichten über die Landschaft der Schluchten des Flusses Sil.

Das Hotel verfügt über ein Restaurant mit Terrasse zum Kastanienwald hin, Cafeteria mit Terrasse im Kreuzgang des Pförtners, Säle und herrliche Gärten.

 

Hotelinformation

  •     Bar
  •     Behindertengerechte Einrichtungen (Informieren Sie sich im Parador)
  •     Entfernung zum Bahnhof: 24 km.
  •     Entfernung zum Flughafen: 110 km.
  •     Entfernung zum Hafen: 110 km.
  •     Garage
  •     Heizung
  •     Klimaanlage
  •     Kreditkarten
  •     Restaurant
  •     Tagungsraum
  •     Tiere nicht gestattet

 

Zimmer

  •     Betten: 153
  •     Doppelzimmer: 50
  •     Doppelzimmer (Doppelbett): 25
  •     Einzelzimmer: 1
  •     Minibar
  •     Safe
  •     Telefon im Zimmer
  •     TV
  •     Zimmer mit Salon: 1

 

Sonstige Einrichtungen

  • Spa

 

DIE UMGEBUNG

Routen:
Route der Katamarane: über verschiedene Anlegeplätze können Sie die Landschaft der Region genießen.

Route der Aussichtspunkte: Uferlandschaften der Flüsse Sil und Miño.

Romantische Route: Besichtigungen der Kirchen und Klöster vom Ende des 12. und 13. Jahrhunderts.

 

Parador de Tui (Pontevedra)

Parador de Tui****
Traditionelles Galizisches Stadthaus

Das Hotel der historischen Stadt Tui, an der Grenze zu Portugal, spiegelt  ein ländliches galizisches Stadthaus wieder. Umgeben von Bergen und von Flüssen durchzogen bietet die Landschaft einen ganz besonderen Charme. Mit seinen Granitmauern, mit Böden, Dächern, Balken und Treppen aus galizischem Kastanienholz, werden die Ornamente der typischen Stadthäuser dieser Gegend nachgebildet. Die zarten Töne der Wände und die rustikalen Möbel schaffen ein gemütliches Flair und in die komfortablen Zimmer strahlen Ruhe aus. Außerdem besitzt es ein hervorragendes Schwimmbad und einen schönen Garten.

Dieser Parador ist ideal für Sportbegeisterte und für Leute, die Aktivitäten in der Natur lieben.

Hotelinformation

  • Aufzug
  • Bar
  • Behindertengerechte Einrichtungen (Informieren Sie sich im Parador)
  • Entfernung zum Bahnhof: 5 km.
  • Entfernung zum Flughafen: 25 km.
  • Entfernung zum Hafen: 30 km.
  • Garten
  • Heizung
  • Internetzugang Frei in den Gemeinschaftsräumen
  • Klimaanlage
  • Klimaanlage im Speisesaal
  • Klimaanlage in den Sälen
  • Kreditkarten
  • Laden
  • Parabolantenne
  • Parkplatz (ohne Überwachung, begrenzte Zahl an Parkplätzen)
  • Restaurant
  • Tiere nicht gestattet

 

Zimmer

  •     Barrierfreiedoppel : 1
  •     Betten: 64
  •     Canal plus
  •     Doppelzimmer: 14
  •     Doppelzimmer (Doppelbett): 14
  •     Klimaanlage im Zimmer
  •     Minibar
  •     Safe
  •     Telefon im Zimmer
  •     TV
  •     Zimmer mit Salon: 3

 

Sonstige Einrichtungen

  •     Spielplatz
  •     Swimmingpool während der Saison
  •     Tennisplatz

 

DIE UMGEBUNG

Tui.

Valença do Minho (1 km.)

Monte Aloia, Naturpark (8 km.)

Monte santa Tecla (25 km.)

Cíes-Inseln (30 km.)

Parador de Verín (Ourense)

Parador de Verín***
Galizisches Landhaus

Gegenüber der mittelalterlichen Festung von Monterrey gelegen, befindet sich der Parador in einem typischen galizischen Landsitz. Sein zinnenbewehrter Wachturm erlaubt einem wunderbaren Ausblick auf das Schloß, auf die Landschaft von Verín und auf die berühmten Weinberge des Tals.

Im Restaurant können Sie der galizischen Kulinarik frönen.
Der Seehecht auf galizische Art, und die Crepes gefüllt mit Likörcreme aus Orujo sind dafür gute Beispiele.

 

Hotelinformation

  •     Aufzug
  •     Bar
  •     Behindertengerechte Einrichtungen (Informieren Sie sich im Parador)
  •     Drahtloser Internetzugang - Wi-Fi. Frei
  •     Entfernung zum Bahnhof: 35 km.
  •     Entfernung zum Flughafen: 180 km.
  •     Entfernung zum Hafen: 180 km.
  •     Garten
  •     Heizung
  •     Kabel-Musikprogramm
  •     Klimaanlage
  •     Klimaanlage im Speisesaal
  •     Klimaanlage in den Sälen
  •     Parkplatz (ohne Überwachung, begrenzte Zahl an Parkplätzen)
  •     Restaurant
  •     Tagungsraum
  •     Tiere nicht gestattet

 

Zimmer

  •     Betten: 46
  •     Canal plus
  •     Doppelzimmer: 22
  •     Klimaanlage im Zimmer
  •     Minibar
  •     Safe
  •     Telefon im Zimmer
  •     TV
  •     Zimmer mit Salon: 1

 

Sonstige Einrichtungen

  • Swimmingpool während der Saison
  • Spielplatz

 

DIE UMGEBUNG

Verín (2 km.)

Chaves (20 km.)

Naturpark „Invernadeiro“ (40 km.)

 

Parador de Vilalba (Lugo)

Parador de Vilalba****
Mittelalterlicher Turm aus dem 15. Jahrhundert

Vilalaba liegt in der fruchtbaren Region "Terra Chá". Der Turm von Vilalba, in dem die Herren von Andrade und die Grafen von Vilalba wohnten, ist das Wahrzeichen der Stadt. Heute befindet der Parador in diesem ursprünglich zur Festung gehörenden Turm. Das Hotel bietet einige abgelegene und gemütliche Räume mit mittelalterlichem Flair im Turm, weitere Zimmer befinden sich in dem neuen, im Schatten des Turmes gebauten Steingebäude,  wo sich auch das Restaurant und die Bar befinden.

 

Hotelinformation

  • Aufzug
  • Bar
  • Drahtloser Internetzugang - Wi-Fi. Frei
  • Entfernung zum Bahnhof: 35 km.
  • Entfernung zum Flughafen: 105 km.
  • Entfernung zum Hafen: 84 km.
  • Garage
  • Heizung
  • Kabel-Musikprogramm
  • Klimaanlage im Speisesaal
  • Kreditkarten
  • Parabolantenne
  • Restaurant
  • Tagungsraum
  • Tiere nicht gestattet

 

Zimmer

  •     Betten: 96
  •     Canal plus
  •     Doppelzimmer: 35
  •     Doppelzimmer (Doppelbett): 13
  •     Klimaanlage im Zimmer
  •     Minibar
  •     Safe
  •     Telefon im Zimmer
  •     TV

 

Sonstige Einrichtungen

  • Fitnessraum
  • Sauna

 

DIE UMGEBUNG   

Vilalba.

Mondoñedo (25 km.)

A Coruña (86 km.)

Lugo (35 km.)

Lagunen von de Valverde (10 km.)

 

Reiseroute