Kastilien Zentralspanien
Madrid
Kastilien
Extremadura
Schweiz
Graubünden + Wallis
Bergell
Engadin
Rätikon
Via Spluga
Wallis
Oldies but Goldies Reisearchiv
frühere Kulturreisen
frühere Aktivreisen

Reisefächer

ANDALUSIEN Kostbarkeiten Südspaniens

10-tägige Studienreise durch die Wiege der europäischen Kultur

 

Andalusien ist nicht nur das Land des Flamencos, der Weißen Dörfer und der Kastagnetten. Aus dem Zusammenspiel christlichen und maurischen Erbes entstand eine reiche, eigenständige und unverwechselbare Kultur, die sich in Baustil, Stadtanlage und ganz eigenen Traditionen zeigt. Andalusische Mentalität, Kultur und Geschichte offenbaren sich in den bedeutenden Zentren Córdoba, Granada und Sevilla. Unser Programm lässt Sie auch die landschaftliche Vielfalt zwischen Sierra Morena, Sierra Nevada, dem Tal des Guadalquivir und zwischen Mittelmeer und Atlantik erfahren.

  • Schmelztiegel zwischen Orient und Okzident
  • Kunst- und Gaumengenüsse
  • Studienreise mit religionsgeschichtlichem Hintergrund
Arrangement 10 Tage l Termin l Preise

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflug mit Air Berlin ab/bis Frankfurt nach Malaga und zurück (jeweils via Pama de Mallorca);  (andere Abflughäfen s.u.)
  • Transfers, Rundreise und Ausflüge in landestypischen Reisebussen
  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad/Dusche und WC in guten Mittelklassehotels der offiziellen spanischen 4-Sterne-Kategorie, in El Puerto de Santa Maria in der 3-Sterne- Kategorie
  • 9 x Halbpension, davon ein Paella-Mittagessen in Sevilla
  • 1x Sherry/Weinprobe in Jerez mit Tapas
  • Fachlich qualifizierte Reiseleitung
  • Alle Eintrittsgelder
  • Fährüberfahrt nach Cadiz
  • Flughafen-, Lande- und Sicherheitsgebühren
  • Trinkgeldpauschale
  • Audioguide-System

 

Termine  

auf Anfrage

 

Reisepreise

1. Termin - Preis pro Person im Doppelzimmer       ab 1.695,00 €
2. Termin - Preis pro Person im Doppelzimmer       ab 1.750,00 €
Einzelzimmerzuschlag                                              ab  340,00 €


Teilnehmer:
mindestens 20 Teilnehmer - max. 30 Teilnehmer
 

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Reiseversicherungspaket
  • alle nicht erwähnten Speisen und Getränke
  • alle nicht erwähnten Eintrittsgelder
  • persönliche Trinkgelder

 

Sonstiges

  • Nach Anmeldung erhalten Sie die Buchungsbestätigung / Rechnung von Abanico Reisen (bzw. dem jeweiligen Veranstalter)Nach Rechnungsstellung ist eine Anzahlung von 20% des Reisepreises fällig. Bitte leisten Sie die Restzahlung bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn.
  •  Alle Zahlungen sind gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gegen Veranstalter-Insolvenz abgesichert. Der Reise-Sicherungsschein wird Ihnen nach Ihrer ersten Zahlung zugestellt.
  • Diese Reise wird von unserem Kooperationspartner Biblische Reisen - Stuttgart veranstaltet und es gelten deren AGB´s.
Reiseverlauf

Voraussichtliches Tagesprogramm

Tag 1
Aufbruch und Ankommen
Linienflug nach Málaga. Fahrt durch das Küstengebirge nach Granada: Hotelbezug für zwei Nächte.  

Tag 2
Stadt der Alhambra
Granada: Besichtigung des Hofes der Nasriden, der Alhambra, und des Generalife, der privaten Sommerresidenz des Sultans mit den maurischen Gartenanlagen; Besuch in der neuen Altstadt mit der Königsgruft der Katholischen Könige und der Kathedrale. 

Tag 3
Im Zeichen der Oliven
Granada: Gang durch das maurische Altstadtviertel Albaycin. Durch weite, typisch andalusische Landschaften, endlos erscheinende Olivenhaine geht's nach Baena: Besichtigung einer der ältesten noch intakten Olivenpressen des Mittelmeerraumes, wo immer noch nach traditionellen Methoden Olivenöl gewonnen wird. Nach einer Olivenölverkostung geht es durch das fruchtbare Tal des Guadalquivir nach Córdoba: Hotelbezug für zwei Nächte.

Tag 4
Auf den Spuren der Toleranz
Córdoba: Besuch der Großen Moschee-Kathedrale Mezquita und der Judería mit malerischen Gassen; Besuch der Synagoge und des Palacio de Viana, der mit seinen vielen Innenhöfen ein sehr schönes Beispiel einer andalusischen Adelsresidenz ist; Bummel durch das christliche Córdoba zur Plaza del Potro, Plaza de la Corredera, Cristo de los Faroles. Besuch der Kirche von San Bartolomé im ehemaligen Hospital von Kardenal Salazar.

Tag 5
Von Cordoba nach Sevilla
Auffahrt zu den Ermitas de Córdoba, die auf den Ausläufern der Sierra Morena in imposanter Lage über der Stadt und dem Guadalquivir-Tal liegen. Nach den Ausgrabungen der einstigen Palaststadt des Omaijaden-Kalifen Abd er-Rahman III, Medina az-Zahra, kommen wir nach Sevilla: Erste Annäherung an die Stadt über prachtvolle Avenidas, Parque Maria Luisa mit Plaza de España und den Pavillons der Iberoamerikanischen Ausstellung von 1929; Besuch der Kirche La Macarena mit der berühmtesten Madonnenfigur der Stadt; Hotelbezug bei Sevilla für zwei Nächte.  

Tag 6
Stadt am Guadalquivir
Sevilla: Besichtigung der drittgrößten Kathedrale der Welt mit der Giralda – einstiges Minarett der Almohaden-Moschee und heute Glockenturm und Wahrzeichen Sevillas; Besichtigung des Alcázar: Mudejar-Palast von Pedro I.; Rundgang durch das ehemalige jüdische Viertel Barrio Santa Cruz und typisches Paella-Essen in einer der zahlreichen Bars. Nach dem Besuch des Hospital de la Caridad Fahrt entlang des Guadalquivir mit Torre del Oro, Stierkampfarena Real Maestranza, ehemaliger Tabakfabrik, San Telmo-Palast und dem Triana-Viertel; Zeit zur freien Verfügung.

Tag 7
Kolumbus auf der Spur
Fahrt in die Provinz Huelva. Halt in Niebla mit seinem maurischen Stadtmauergürtel. Auf der „Kolumbusroute" zum Kloster La Rábida. Besuch an der „Mole der drei Karavellen": Hier liegen die Nachbildungen der drei Karavellen Pinta, Santa Maria und Nina, mit denen Kolumbus auf der Suche nach dem Seeweg nach Indien aufbrach. Entlang der Costa de la Luz und vorbei am Nationalpark Coto Doñana geht's zum berühmten Wallfahrtsort El Rocío. Hotelbezug für zwei Nächte in El Puerto de Santa Maria.  

Tag 8
Heimat des Sherry
Fährüberfahrt in die „Stadt des Lichtes und des Windes", die vom Atlantik umspülte Stadt Cádiz: Panoramablick auf die Altstadt vom Torre de Tavira. In Jerez de la Frontera, weltberühmt für die Sherry-Weine und erstklassige Pferdezucht, Bummel durch die Altstadt mit Besichtigung der ehemaligen Moschee im Alcazar. Bei Jerez Besuch der Sherry-Bodega Valdespino mit Sherry/Weinprobe und Tapas-Essen.  

Tag 9
Stadt an der Schlucht
Fahrt in das malerische Bergstädtchen Ronda: Stadtrundgang zur imposanten Brücke über die Tajo-Schlucht, zur Stierkampfarena und zur ehemaligen Kollegiatskirche Sta. Maria la Mayor. Hotelbezug für eine Nacht in Mijas.

Tag 10
Zum Abschied Málaga

Fahrt nach Málaga: Auffahrt zum Castillo del Gibralfaro mit herrlichem Blick über die Stadt und das Mittelmeer; Spaziergang in die Altstadt und Zeit zur freien Verfügung. Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Buchtipps

Reiseführer Andalusien

Thomas Schröders Reisehandbuch widmet sich einer der reizvollsten Ferienregionen Spaniens. Besonders wer hier auf eigene Faust unterwegs ist, wird viel mehr entdecken als nur die üblichen folkloristischen Klischees. Denn die Vielfalt der Region ist einzigartig: Vorgestellt werden die drei großen Städte Granada, Córdoba und Sevilla, jede mit beeindruckenden Denkmälern maurischer Baukunst, und eine Küstenlinie von über 800 km, die sich auf zwei Meere verteilt und viel Platz für Sonnenanbeter und Strandläufer bietet. Aber auch das Hinterland will entdeckt werden: die weite Ebene des Río Guadalquivir, in der im Spätsommer die Baumwollfelder blühen, und die schneebedeckte Sierra Nevada, die mit den höchsten Bergen der Iberischen Halbinsel aufwarten kann. Das Reisehandbuch enthält neben ausführlichen Beschreibungen aller andalusischen Provinzen und ihrer touristischen Infrastruktur Tipps für Wanderungen und Autotouren und gibt Hinweise zu Ausflügen nach Marokko.

• Leseprobe

►Jetzt bestellen

 

weitere Buchtipps finden Sie hier

 

 

 

 

 

 

 

Detailinformation

Einreisebestimmungen

Personalausweis oder Reisepass erforderlich!


Anreise

Flüge bzw. Anschlussflüge ab anderen deutschen Flughäfen sind auf Anfrage ohne Aufpreis möglich (vorbehaltlich Verfügbarkeit)!


Versicherung

In unseren Reisepreisen sind keine Reise-Versicherungspakete enthalten. Wir empfehlen allen Reisenden den Abschluss einer Reiserücktritts-, Reiseunfall-, Reisekranken- und Bergungskosten-Versicherung.  Auslandskrankenschein oder Krankenversichertenkarte sollten mit ins Reisegepäck.

► Hier finden Sie weitere Detail-Informationen

 

Klima in Andalusien

Das Klima in Andalusien ist das mildeste in ganz Europa. Von Juni bis September herrscht hochsommerlches Wetter, März bis Juni und September bis November sind mild und gemäßigt, Ideal für Kulturreisen oder Wanderurlaub.

Andalusien liegt am südlichen Ende Spaniens und teilt sich in zwei Küstenabschnitte. Die Costa del Sol am Mittelmeer ist beliebter und gut ausgebauter touristischer Anlaufpunkt für Sonnenhungrige aus der ganzen Welt. Im Westen, an der Costa del Luz, spürt man schon den atlantischen Wind und die Nähe zu Marokko - Surfer und Strandbesucher, die es natürlicher und rauher haben wollen, sind hier richtig. Im November ist es mit nur noch 19 Grad Wassertemperatur bereits etwas frisch, für Wanderer ist der Oktober einer der schönsten Monate.

Das Klimajahr im Überblick: Im Frühling, wenn in Andalusien farbenfroh die Blumen blühen und die Natur auch sonst noch in sattem Grün erstrahlt, erreichen die durchschnittlichen Tagestemperaturen bereits warme 21 Grad. Inselkenner empfehlen den April, an dem das Thermometer kaum mehr unter 20 Grad fällt, und die typischen Zitrus- und Mandelbäume blühen. Der Sommer kann richtig heiß werden, vor allem im Landesinneren sind tagsüber Spitzen bis nahe an die 40 Grad möglich. Im Durchschnitt liegen die Höchsttemperaturen zwischen 27 bis 30 Grad, bestes Badewetter also. Hier ist es natürlich auch dementsprechend voll. Im Herbst regnet es häufiger, aber es ist mit um die 20 Grad selbst im November und Anfang Dezember immer noch angenehm warm, perfekt, um mediterranes Leben zu genießen. Ab Ende Oktober dann leert sich Andalusien, was manch einer nutzt, um sich in Ruhe die Sehenswürdigkeiten anzuschauen.


Besondere Reisezeiten

Zur Mandelblüte durch Andalusien. Beste Reisezeit: Februar
Semana Santa: die berühmten KarwochenumzügeReisezeit: Palmsonntag bis Ostersonntag
Andalusien durch die Blume seiner Gärten. Beste Reisezeit: Erste Maihälfte

© Texte: Abanico Reisen
© Fotos: Privatarchiv Abanico Reisen

Reiseroute

Termine
auf Anfrage

Preise
ab 1.695,00 €

Studienreiseleiter
1. Termin Frau Gertrud Herbers
2. Termin Herr Peter Weinert

Teilnehmer
Mind. 20 Teilnehmer

 


Ihre Ansprechpartnerin
Sandra Walenta
Tel. +49-711-83 33 40
info@abanico-reisen.de

Gerne können Sie sich per Fax oder Post anmelden. Einfach diese PDF herunterladen.